StartZieleProjekteProgrammAktivitätenNewsPresseLinksKontakt

Wie Lions Quest bei Lehrern ankommt...

...aus einem Brief von Martin Flittner (Berthold-Gymnasium Freiburg):

 

Sehr geehrter Herr Hannagarth,

 

Lions Quest ist inzwischen an meiner Schule, dem Berthold-Gymnasium Freiburg, so fest etabliert, dass ich, rückblickend auf unsere Erfahrungen, Ihnen und damit auch dem Lions Club danken möchte für Ihre Initiative und Unterstützung.

 

2001 nahmen Kollegin C. Albrecht und ich an einem hervorragenden Kurs von G. Hennig teil, überzeugten anschließend Kollegium und Elternschaft vom Sinn der Durchführung von Lions Quest; im folgenden Jahr konnten 3 weitere Kolleginnen an entsprechenden Fortbildungen teilnehmen. Nur wenig später war das Interesse in unserer Lehrerschaft so groß, dass ich mit dem ausgezeichneten Leiter A. Merk eine Ausbildung organisierte für weitere 13 Kolleginnen und Kollegen (incl. unsere jetzige Schulleiterin) zusammen mit 2 anderen Schulen. Diesen Kurs finanzierten die Teilnehmer sogar selbst.

 

So haben wir z.Zt. eine ausreichende Zahl von Fachkräften, die LQ in den Klassen 6 bis 8 anbieten. Die entsprechenden Stunden sind verpflichtend in der Stundentafel der Klassen am Nachmittag ausgewiesen und im Deputat der Kollegen verankert. Da sich unser Kollegium z.Zt. deutlich verjüngt, besteht bei einer ganzen von Lehrern starkes Interesse, auch die LQ-Ausbildung zu machen.

 

Die Erfahrung zeigt, dass die LQ-Ausbildung nicht nur die Grundlage legt für das Angebot „Erwachsen werden“ in den Klassen, sondern auch individuell für jeden Lehrer eine Bereicherung im Umgang mit Klassen und Schülern darstellt.

 

Natürlich ist ein Erfolg von LQ schwer quantifizierbar, aber positive Hinweise gibt es etwa in folgender Form: LQ trägt wahrscheinlich zum positiven Gesamtklima meiner Schule bei; ich zitiere aus Kommentaren zur SEIS-Evaluation des Berthold-Gymnasiums:

 

„… die Sozialkompetenz der Schüler/innen wird von allen Befragten hoch bewertet. Das kann in Zusammenhang mit dem … angegebenen Programm „Lions Quest“ und den Maßnahmen zur Förderung positiven Verhaltens stehen.“

 

und weiter

 

„Alle befragten Gruppen (Schüler, Eltern, Lehrer) nehmen in hohem Maße wahr, dass positives Verhalten auch durch klare Verhaltensregeln gefördert wird, die die Mehrheit der Schüler/innen vernünftig findet. Das könnte ein Erfolg von Lions Quest … sein.“

 

Ihnen, Herr Hannagarth, möchte ich besonders danken für Ihren unermüdlichen Einsatz im Dienste dieser offensichtlich guten Sache.

 

Ihnen, sehr geehrte Damen und Herren vom Lions Club, danke ich für ideelle und finanzielle Unterstützung, die ganz sicher gut und motivierend angelegt ist.

 

Martin Flittner

Berthold-Gymnasium Freiburg

 

--> Direkt zur Lions-Quest Homepage: Lions Quest

LoginDatenschutzKontaktImpressum
Copyright 2009 by Lions Club Breisach
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
schließen